Mobilnavigation

Fluchtwegbeleuchtung Prüfung

Wenn der Strom ausfällt, schaltet sich automatisch die Notbeleuchtung an. So finden auch bei Stromausfall alle sicher aus dem Gebäude. Die Notbeleuchtung muss unabhängig vom Stromnetz sein und einmal jährlich geprüft werden.

Fluchtwegbeleuchtung prüfen lassen
Ihr Ansprechpartner
Heinz Doniscez

Wussten Sie, dass bei einem Brand meistens auch der Strom ausfällt? Sie müssen sich im Dunkeln nach draußen kämpfen und Hindernissen ausweichen. Die Fluchtwegbeleuchtung hilft Ihnen, die Orientierung zu behalten und auch in fremden Gebäuden in die richtige Richtung zu laufen. Die Notbeleuchtung wird meist über Akkus betrieben und ist dadurch unabhängig vom Stromnetz. Damit Sie im Ernstfall einwandfrei funktioniert und Panik verhindern kann, muss regelmäßig eine Fluchtwegbeleuchtungs-Prüfung stattfinden. 

Gesetz und Hersteller schreiben vor, mindestens einmal im Jahr die Fluchtwegbeleuchtung zu prüfen. Das heißt, Leuchten einzeln und im Verbund zu testen, Akkus zu kontrollieren und bei Bedarf auszutauschen oder zu reparieren. Empfehlenswert ist es, die Notbeleuchtung monatlich durch Augenschein zu prüfen.

Fluchtwegbeleuchtung Prüfung: