Mobilnavigation

Gebäudeprüfung nach ÖNORM B 1300

Die ÖNORM B 1300 ist ein praktischer Leitfaden für die Prüfroutine von sicherheitsrelevanten Bauteile bei Immobilien. Immer häufiger wird sie bei Ausschreibungen gefordert. Kein Wunder, erhält sie doch die Sicherheit der Personen und sogar den Wert der Immobilie.

Gebäudeprüfung anfragen
Ihr Ansprechpartner
Walter Bolter

Immobilienbesitzer und -verwalter müssen die gefahrlose Benützung von Immobilien sicherstellen. Für manche Mängel in Treppenhäusern, Kellern oder im Außenbereich sind sie sogar haftbar. Um Risiken und Gefahren einzudämmen, gibt es die Gebäudeprüfung nach ÖNORM B 1300 und 1301. Dabei werden Sichtkontrollen durchgeführt, bei der Mängel frühzeitig erkannt und beseitigt werden können.

Sind die Heizungsanlagen intakt, die Lüftungsanlagen sauber und die Garagentore funktionsfähig? Die B1300 Prüfung umfasst vier Sicherheitsbereiche:

Die Gebäudeprüfung nach ÖNORM B 1300 gibt es seit 2012, sie regelt die Objektsicherheit in Wohngebäuden. 2016 folgte die ÖNORM B 1301 für Nicht-Wohngebäude. Mit der Überarbeitung der Norm 2018 wurde die Wichtigkeit nochmals unterstrichen.

Wenn Sie die Objektsicherheit für Ihr Wohngebäude nach ÖNORM B 1300 oder eine Überprüfung nach B 1301 für Ihre Firma durchführen lassen möchten, melden Sie sich. Wir beraten Sie unverbindlich und individuell zu Ihrer Immobilie. 

Gebäudeprüfung: